Umweltzone Straßburg

Seit dem 1. November 2017 gibt es nach Paris auch in Straßburg eine Umweltzone. In diesem Fall handelt es sich aber um eine wetterbedingte Umweltzone

Wetterbedingte Luftschutzzone

Besonders in den Wintermonaten leidet die Region Straßburg unter einer starken Luftverschlechterung. Deshalb gilt für den Großraum Straßburg seit dem 1. November 2017 eine Luftschutzzone. Diese gilt nicht dauerhaft, sondern nur im Falle einer Zuspitzung der Luftverschmutzung. Die Zone tritt nur in Kraft, wenn vorgegebene Grenzwerte für mehrere Tage überschritten werden. Das heißt:

Ab dem 5. Tag erhöhter Luftverschmutzung (> 80 µg/m³ Feinstaub) dürfen nur Fahrzeuge mit der Crit’Air Vignette fahren.

Vom Fahrtverbot betroffene Fahrzeuge

Fahrzeuge ohne Crit’Air Vignette oder ohne ausreichende Crit’Air Vignetten-Klasse – je nach Höhe und Dauer der Luftverschmutzung – sind vom Fahrverbot betroffen. Gerade und ungerade Kennzeichen der Klassen 3, 4 und 5 können abwechselnd verboten werden.

Bereich Umweltzone

Der Bereich der Umweltzone erstreckt sich über Straßurg und seine 33 Gemeinden und wird im Norden begrenzt durch die Gemeinde Eckwersheim, in westlicher Richtung durch die Gemeinde Blaesheim und in südlicher Richtung durch die Gemeinde Plobsheim sowie in östlicher Richtung durch den Rhein und die deutsche Stadt Kehl. Insgesamt 340 km² umfasst das Gebiet der „Luftschutzzone“ des Großraumes Straßurg, davon betroffen sind auch öffentliche Straßen, Landstraßen und Autobahnen innerhalb dieses Gebietes. Daher wird eine Crit’Air Vignette – im Falle einer andauernden Luftverschmutzung – auch auf folgenden Autobahnen benötigt:

  • auf der A35 von und nach Mülhausen/Basel
  • auf der A4 von und nach Metz
  • auf der N4 nach Nancy

Umweltplakette Crit’Air

Seit dem Juli 2017 müssen Fahrer in immer mehr französischen Umweltzonen eine gültige Crit’Air Vignette an ihrem Fahrzeug haben. Die in 6 Farben erhältliche Crit’Air Vignette soll alte von neuen Fahrzeugen unterscheiden und die EURO-Klassen 0 bis 5 nach und nach aus Städten wie Paris, Straßburg, Grenoble, Lyon, etc. verbannen.

Nachdem die Stadt Paris bereits angefangen hatte die Crit’Air Vignette 5 vom Verkehr auszuschließen, werden wohl im Jahre 2018 weitere größere Städte wie  Straßburg und Grenoble in nächster Zeit folgen.
Weiterhin werden auch in 2018 neue Umweltzonen eingerichtet, die jeweils ein ganzes Departement umfassen und je nach dem Stand der Luftverschmutzung in Kraft gesetzt werden.
Hierzu zählen insbesondere die Departements rund um die jeweiligen Kreis-Städte Orleans, Chartres, La Roche-sur-Yon, Annecy, Chambery und viele weitere.

Umweltplakette bestellen unter: www.crit-air.fr

Anzeige

Booking.com