Bus und Bahn in Straßburg – eine ideale Lösung

Bus und Bahn sind in Straßburg die Verkehrsmittel der Wahl. Die Straßenbahn ist weit über die Grenzen von Frankreich hinaus bekannt. Das besondere an der Straßenbahn sind die Niederflurfahrzeuge, die im außergewöhnlichem Design daherkommen. Außerdem beeindrucken die großen Panoramascheiben, die ein angenehmes Raumgefühl vermitteln. So macht es Spaß, das über 55 km lange Streckennetz zu nutzen. Es ist das längste in Frankreich.

Die Stadt Straßburg betreibt zur Zeit 6 Linien mit insgesamt 69 Haltestellen. Es werden jeden Tag bis zu 300.000 Fahrgäste befördert. Auch das Busnetz im Großraum Straßburg ist gut ausgebaut. Auf 30 städtischen Buslinien verkehren 283 Busse und die 11 Linien in die Umlandgemeinden werden von 57 Bussen angefahren.

An den wichtigsten Umsteigehaltestellen zur Straßenbahn wurden die Anschlussverbindungen so eingerichtet, dass die Verkehrsmittel schnell und sicher gewechselt werden können. Vor allem durch barrierefreie Wege für Menschen mit eingeschränkter Mobilität.

Die Parkplätze Relais-Tram bieten die Möglichkeit, das Auto in unmittelbarer Nähe einer Tram-Haltestelle zu parken und mit der Straßenbahn in wenigen Minuten ins Stadtzentrum zu gelangen. Gegen Bezahlung eines Tagesparkscheins erhalten alle Insassen des Fahrzeugs einen Fahrschein für die Hin- und Rückfahrt mit der Tram und/oder dem Bus. Die Parkplätze Relais-Tram sind von Montag bis Samstag von 7.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Öffnungszeiten sind die Parkplätze kostenlos, die Fahrscheine für die Tram/den Bus müssen jedoch bezahlt werden.

Die Bahnlinien

  • Linie A: von llkirch Lixenbuhl nach Hautepierre Maillon
  • Linie B: von Hoenheim Gare nach Lingolsheim Tiergaertel
  • Linie C: von Neuhof R. Reuss zur Gare Centrale (Hauptbahnhof)
  • Linie D: von der Rotonde nach Aristide Briand
  • Linie E: von Robertsau Boecklin zum Baggersee
  • Linie F: von der Place d’Islande nach Elsau

Die Buslinien

  • Linien ins Stadtzentrum: 4, 6, 10
  • Verbindungen zwischen den Stadtvierteln: 2, 7, 14, 15, 30, 40, 50, 70
  • Linien mit Umsteigemöglichkeit zur Tram: 12, 13, 15a, 17, 19, 21, 22, 24, 27, 31, 62, 63, 65, 66, 71, 72
  • Shuttlebusse: Shuttle Neudorf Marché, Shuttle Robertsau, Shuttle Hôpital Civil

Neu:

Mit einer neuen Metrobuslinie (Linie H) kann man in 15 Minuten vom TGV-Bahnhof am Palais de la Musique et des Congrès und am neuen Geschäftsviertel Archipel vorbei zum Europäischen Parlament fahren.

In Kürze wird eine Jacht namens „Naos“ ihren Betrieb als Wassertaxi aufnehmen. Sie wird elf Plätze an Bord bieten und die 17 Landungsstege von Straßburg miteinander verbinden.

Mehr Informationen zu Netz, Fahrplänen, Streckenplänen und Abonnements finden Sie auf dem Internetauftritt der Straßburger Verkehrsbetriebe CTS

Anzeige

Anzeige

Booking.com

Ähnliche Beiträge

Planetarium Straßburg

Planetarium Straßburg

Planetarium Straßburg Im Herzen des historischen Campus der Univiversät Straßburg befindet sich der Jardin des sciences, ein echtes Kulturviertel mit Planetarium, Museen und Gärten. Hier können Sie ab diesem Frühjahr ein ganz neues futuristisches Planetarium...

Straßburg mit dem Fahrrad erleben

Straßburg mit dem Fahrrad erleben

Straßburg mit dem Fahrrad erleben Straßburg gilt als fahrradfreundlichste Stadt Frankreichs! Da versteht es sich von selbst, dass man in Straßburg und Umgebung mit dem Fahrrad am besten unterwegs ist. Auf unzähligen Fahrradwegen können Sie die Stadt und ihr reiches...

Straßburg mit Kindern erleben- Familienurlaub in Straßburg

Straßburg mit Kindern erleben- Familienurlaub in Straßburg

Familienurlaub mit Kindern in Straßburg Aufgrund seiner überschaubaren Größe ist Straßburg das ideale Reiseziel für einen Familienurlaub mit Kindern. Seine Fußgängern vorbehaltene Altstadt, seine reiche Geschichte und die zahlreichen, auf junge Besucher abgestimmten...

0 Kommentare