Rohan-Palast

Der Rohan-Palast wurde zwischen 1732 und 1742 nach Plänen von Robert de Cotte, Hofbaumeister des französischen Königs, für Kardinal Armand-Gaston de Rohan-Soubise, Fürstbischof von Straßburg, errichtet.



Das Straßburger Bischofspalais, entworfen nach dem Vorbild der großen Pariser Stadthäuser, gilt in Frankreich sowohl aufgrund der edlen klassischen Fassaden als auch aufgrund der prunkvollen Innenraumgestaltung als eines der architektonischen Meisterwerke des 18. Jahrhunderts. Dieses herrliche Gebäude – innerhalb von zehn Jahren erbaut, gestaltet und möbliert – wurde seit seiner Errichtung kaum verändert und zeichnet sich besonders durch seine außergewöhnliche Stiltreue aus. 1889 wurde hier das Museum der Schönen Künste der Stadt untergebracht. 1913 folgte dann das Archäologische Museum und 1924 das Kunsthandwerk-Museum.

3 place du Château Oeuvre Notre-Dame

Auch interessant

Mit Bus und Bahn – Beste Verbindungen in Straßburg

Bus und Bahn in Straßburg - eine ideale Lösung Bus und Bahn sind in Straßburg die Verkehrsmittel der Wahl. Die Straßenbahn ist weit über die Grenzen von Frankreich hinaus bekannt. Das besondere an der Straßenbahn sind die Niederflurfahrzeuge, die im...

mehr lesen

Rohan-Palast Straßburg