Landschaften zwischen Rhein und Vogesen

Auf 190 km Länge und 50 km Breite erstrecken sich die Landschaften zwischen dem Rhein und den Vogesen über die beiden Departements Bas-Rhin und Haut-Rhin. Die Natur hat die unterschiedlichsten Ausprägungen entstehen lassen. Ausgedehnte Waldgebiete, ertragreiche Weinberge und die Vogesen, die als bewaldetes Mittelgebirge daherkommen. Die romantischen Täler laden zu Spaziergängen, leichten Wanderungen und Radtouren ein. An den sanften Hängen gedeiht der elsässische Wein, der zu den besten Frankreichs gehört.

Zahlreiche Naturschutzgebiete bewahren diese unvergleichliche Natur und laden zum Wandern und Fotografieren ein.

Anzeige

Die schönsten Aussichtspunkte der Region

Schöne Landschaften muss man auch in Ruhe betrachten können. Also auf zu den Orten, die die beste Sicht über Berge, Täler, Flüsse und Städte bieten – zum Gucken, Fotografieren und Davonträumen. Dazu gehören bekannte Aussichtspunkte wie die Hohkönigsburg (757 Meter), der Odilienberg (753 Meter) und natürlich der Turm des Straßburger Münsters (66 Meter).

Aber warum nicht mal etwas anderes ausprobieren? Eine fantastische Aussicht und jede Menge Spaß bekommt man auch im Parc Alsace Aventure, von dessen 35 Meter hohen „Turm der Extreme“ man in die grüne Natur des Villétals blickt. Herunter geht es per vertikalen Abwärtslauf auf einem Netz oder per Pendelsprung! Auf der gleichen Höhe, aber ruhiger, können Besucher den Ausblick auf Vogesen und Schwarzwald von der Aérobar im Park des kleinen Prinzen aus genießen. Tierliebhaber können sich im Centre de Reintroduction in Hunawihr auf die Lauer legen: Von einer sieben Meter hohen Aussichtsplattform können die Störche des Parks beim Nest bauen, Fliegen und Füttern beobachtet werden.

Parks und Gärten

In seinen vielen Parks und Gärten zeigt sich das Elsass von seiner ruhigen Seite. Hier findet man Erholung und Harmonie in grüner Idylle und kann ganz entspannt träumen und die Ruhe genießen. Der Rosengarten in Saverne ist der zweitgrößte Rosengarten Frankreichs und beherbergt 8.500 Pflanzen. Im Jardin du Temps in Illzach ganz in der Nähe von Mulhouse spazieren die Besucher durch verschiedene botanische Themenwelten.

Im Parc Wesserling, dem größten Park der Region, treffen fünf verschiedene Gartentypen aufeinander, wie der englische Park und der exotische Gemüsegarten. Zudem findet im ebenfalls unweit von Mulhouse gelegenen Park von Juni bis September das Festival der Mischpflanzen statt, für das Landschaftsgärtner, Architekten und Designer außergewöhnliche Erlebnisgärten.

Aber Achtung – die Gärten sind genauso schön wie vergänglich…

Anzeige

Booking.com

Teile den Beitrag mit Freunden!

Ähnliche Beiträge

Gérardmer – Kurort und Skiparadies in den Vogesen

Gérardmer – Kurort und Skiparadies in den Vogesen

Gérardmer Gérardmer ist neben La Bresse einer von zwei Kurorten in den Vogesen und zieht immer mehr Besucher an. Er gehört zu den günstigsten Kurorten in Frankreich. Für die Region Paris gehören Nordfrankreich, die Benelux-Staaten, Gérardmer und Ventron zu den...

ÉCOMUSÉE D’ALSACE Ungersheim | Museumsdorf im Elsass

ÉCOMUSÉE D’ALSACE Ungersheim | Museumsdorf im Elsass

ÉCOMUSÉE D'ALSACE Das Écomusée d'Alsace ist das größte lebendige Freilichtmuseum Frankreichs und wie ein elsässisches Dorf Anfang des 20. Jahrhunderts aufgebaut. Es lässt das ländliche Kulturerbe aufleben und präsentiert den Besuchern die Architektur, die...

Vogesenkammstrasse – Entlang der Route des Crêtes – Elsass

Vogesenkammstrasse – Entlang der Route des Crêtes – Elsass

Vogesenkammstrasse - Entlang der Route des Crêtes Die Vogesenkammstrasse, auch "Route des Crêtes" genannt, erstreckt sich über 77 km von Sainte-Marie-aux-Mines im Norden bis Cernay im Süden. Die Route führt über Col du Bonhomme im Norden, den Col de la Schlucht,...